URL: www.caritas-paderborn.de/aktuell-presse/presse/fahr-mit-auf-meinem-ticket-cf02d835-926b-4450-847d-f86c4e111378
Stand: 10.11.2017

Pressemitteilung

Fahr mit auf meinem Ticket

Flüchtlinge mitnehmen – dazu regt ein Projekt der youngcaritas jetzt auch in Dortmund an. Studenten, Schüler und andere Interessierte können bei geeigneten Monatstickets eine zweite Person kostenfrei Flüchtlinge mitnehmen – dazu regt ein Projekt der youngcaritas jetzt auch in Dortmund an. Studenten, Schüler und andere Interessierte können bei geeigneten Monatstickets eine zweite Person kostenfrei mitnehmen. (Foto: youngcaritas)

Mit einem ungewöhnlichen Projekt will die youngcaritas im Erzbistum Paderborn Flüchtlinge unterstützen, Kontakte zu Einheimischen ermöglichen und ein Zeichen der Solidarität setzen. Die Idee ist einfach: Studenten und Schüler mit einem Monats-Semester- oder zum Beispiel Firmen-Ticket lassen Flüchtlinge mitfahren. Um Teilnehmer wirbt das Projekt "Flüchtlinge mitnehmen" in der kommenden Woche in Dortmund bei einer Campus-Tour an der Fachhochschule und an der Technischen Universität.

Die Aktion, die von der youngcaritas im Bistum Essen mit großem Erfolg vor einem Jahr gestartet wurde, richtet sich vor allem an junge Ticketinhaber, die Personen ab 19 Uhr und am Wochenende mitnehmen können. Aber auch alle anderen Interessierten können mitmachen. Als Erkennungszeichen dient ein blauer Button mit einem "Anhalterdaumen" zum Anstecken. Mehr als 60.000 Buttons wurden in NRW bereits verteilt. Damit sind die Helfer auf dem Bahnsteig oder an der Bushaltestelle für Flüchtlinge eindeutig erkennbar. 

Damit Flüchtlinge Bescheid wissen, schult das Projektteam der youngcaritas am 23. November im Caritas-Servicecenter in Dortmund (Wißstraße 32) engagierte junge Leute, die in den Flüchtlingsunterkünften über das Projekt berichten möchten. 

Das youngcaritas-Projekt, dass aus der Idee einer jungen Engagierten entstanden ist, wird heute von dem speziell für das Projekt zuständigen Koordinator Ahmad Omeirate umgesetzt, koordiniert und begleitet. "Wir freuen uns, wenn die Aktion dazu beiträgt, dass Studierende sich engagieren. Schön ist, wenn aus den flüchtigen Begegnungen in Bus und Bahn weitere Verabredungen entstehen. Mit dem Projekt kommen wir auch dem vielfach geäußerten Wunsch vieler Flüchtlinge nach, Kontakte zur Mehrheitsgesellschaft zu knüpfen. Das geht mit dem blauen Button ganz unkompliziert", sagt er.
In Dortmund berät und unterstützt er Linda Kaiser von der youngcaritas im Erzbistum Paderborn, die die Projektausweitung auf die Stadt Dortmund mit begleitet.

Die blauen Buttons gibt es kostenlos für jeden, der öffentliche Verkehrsmittel nutzt und ein (Monats-)ticket nutzt, mit dem eine weitere Person mitgenommen werden kann. Erhältlich sind die Buttons mit dem "+1"-Symbol an mehreren Abholstationen sowie online. Mehr Infos unter www.fluechtlinge-mitnehmen.de oder per E-Mail an l.kaiser@caritas-paderborn.de sowie ahmad.omeirate@caritas-essen.de. 
Das Projekt "Flüchtlinge mitnehmen" wird gefördert vom Flüchtlingsfonds des Bistums Essen, der Bundesbeauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoğuz, und über das Projekt "Vielfalt. Viel wert." von der Caritas Düsseldorf.

Infos zu Mitnahmemöglichkeiten auf VRR-Tickets: www.vrr.de/de/service/fragen/tickets/  


Die Termine der Campus-Tour für "Flüchtlinge mitnehmen":

8. November: Fachhochschule Dortmund // Campus Süd //... 10 - 15 Uhr
9. November: Technische Universität Dortmund // Campus Nord // 10 - 15 Uhr
10. November: Technische Universität Dortmund // Campus Nord // 10 - 15 Uhr


Button-Abholstationen in Dortmund:

AStA Technische Universität Dortmund, Emil-Figge-Straße 50, 44221 Dortmund, Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 10 bis 13 Uhr, http://asta-dortmund.de/ 
AStA Fachhochschule Dortmund, Emil-Figge-Straße 42, 44221 Dortmund, www.studierbar.de
Caritas Service Center, Wißstraße 32, 44137 Dortmund,
Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag von  9 bis 17 Uhr; Freitag 9 bis 14 Uhr

 

 

Copyright: © caritas  2017