Soziale Notlagen

Wenn das Wasser bis zum Hals steht

Für die Wechselfälle des Lebens hat die Caritas ein breites Spektrum an Beratungsstellen und Hilfseinrichtungen aufgebaut.

Ein Mann berät ein Paar / DCV / KNA

Die Allgemeine Sozialberatung versteht sich als „erste Anlaufstelle“ für Menschen, die Hilfe brauchen, aber nicht genau wissen, an wen sie sich wenden können. Die Beratungsstellen vermitteln weiter an spezialisierte Dienste, bieten aber auch selbst ein breites Spektrum an Hilfen. mehr

Frau mit blauen Flecken: Häusliche Gewalt / © cunaplus / Fotolia.com

Es gibt keine Rechtfertigung für Gewalt gegen Frauen! Im Erzbistum Paderborn engagiert sich der Sozialdienst katholischer Frauen für Frauen die von häuslicher Gewalt betroffen oder bedroht sind. mehr

Hochhaussiedlung in der Dämmerung / Harald Oppitz / Deutscher Caritasverband e.V./KNA

Soziale Brennpunkte sind Kollektivunterkünfte und Wohngebiete, in denen die Lebensbedingungen der Bewohner und die Entwicklungschancen von Kindern und Jugendlichen in besonderem Maße von negativen Faktoren bestimmt sind. mehr

Obdachlose auf einer Treppe in der südlichen Iserlohner Innenstadt  / cpd / Lukas

Der Verlust der eigenen Wohnung ist für viele Menschen bittere Realität. Die Wohnungslosenhilfe der Caritas umfasst Beratungsstellen, Tagesstätten, Übernachtungsstellen, Betreutes Wohnen und das Angebot von Wohnraum. mehr

Zwei Häftlinge am vergitterten Fenster / (Foto: cpd)

Die Straffälligenhilfe fördert die Integration von Straftäter(innen) in die Gesellschaft und vermeidet deren Ausgrenzung. Sie unterstützt ihre Angehörigen und die Versöhnung zwischen Tätern und Opfern durch beratende und begleitende Hilfen. mehr