Studentisches Engagement

Durch die Zusammenarbeit mit niedergelassenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten können die Studierenden neben ersten praktischen Erfahrungen auch wichtige Kontakte für ihre berufliche Zukunft schließen. Daneben bietet die ehrenamtliche, caritative Arbeit die Möglichkeit sich sozial für die Gesellschaft zu engagieren und dient der Persönlichkeitsentwicklung.

Wie kann ich als Studierender Teil des Teams von CariLaw werden?

Für eine Aufnahme in das Team der studentischen Berater muss zunächst ein Einführungslehrgang an der Universität Bielefeld absolviert werden. Dieser findet jeweils zu Beginn des Semesters statt. Die Termine und Teilnahmevoraussetzung könnt Ihr jeweils dem eKVV  der Universität Bielefeld entnehmen. 

Wie läuft die Beratung für die Studierenden ab?

Die Beratungen finden im Team statt. In der Regel bilden zwei Studierende ein Beraterteam, das von einer  juristischen Betreuungsperson begleitet wird. Zunächst findet ein erster Beratungstermin mit der Klientin oder dem Klienten statt. Zuvor wird den Studierenden eine kurze Darstellung des konkreten Anliegens übermittelt. Im ersten Beratungsgespräch sollen die Studierenden selbstständig den Sachverhalt erfassen und das Rechtsproblem herausarbeiten. Im Anschluss hat das Team ca. 14 Tage Zeit den Fall zu lösen. Dies geschieht in Absprache mit der betreuenden Juristin oder dem betreuenden Juristen. Danach findet ein zweiter Beratungstermin statt. Bei diesem wird der ratsuchenden Person die Lösung präsentiert. Die Rechtsanwältin oder der Rechtsanwalt wird in die Gespräche mit den Klienten nur dann eingreifen, wenn zum Beispiel wichtige Informationen noch nicht herausgearbeitet wurden. Zudem wird die gesamte Beratung von einer Sozialpädagogin oder einem Sozialpädagogen begleitet, der sowohl den Klienten als auch den Studierenden zur Seite steht und gegebenenfalls Unterstützung anbietet.