URL: www.caritas-paderborn.de/aktuell-presse/presse/schutz-in-notsituationen-b1c9ffb3-4177-460a-bbc0-63a25befa764
Stand: 10.11.2017

Pressemitteilung

Schutz in Notsituationen

Mit einem Hinweisschild am Briefkasten wird Kindern signalisiert, wo sie im Notfall Hilfe bekommen. An der Aktion beteiligen sich (v. l.): Jennifer Engelmann (Caritasverband Paderborn), Matthias Lütkebohle (Generalvikariat, Abt. Jugendpastoral/Jugendarbeit), Christine Schlichtig (BDKJ), Marina Brüntrup (Stadtjugendamt), Diözesan-Caritasdirektor Josef Lüttig, Carlos Tomé (Kreisjugendamt) und Simone Segin (Diözesan-Caritasverband). Mit einem Hinweisschild am Briefkasten wird Kindern signalisiert, wo sie im Notfall Hilfe bekommen. An der Aktion beteiligen sich (v. l.): Jennifer Engelmann (Caritasverband Paderborn), Matthias Lütkebohle (Generalvikariat, Abt. Jugendpastoral/Jugendarbeit), Christine Schlichtig (BDKJ), Marina Brüntrup (Stadtjugendamt), Diözesan-Caritasdirektor Josef Lüttig, Carlos Tomé (Kreisjugendamt) und Simone Segin (Diözesan-Caritasverband). (Foto: cpd / Jonas)

Der Aktion "Hilfepunkt für Kids", einem Hilfenetz für Kinder im Kreis Paderborn, haben sich drei katholische Kooperationspartner angeschlossen: der Caritasverband für das Erzbistum Paderborn, das Erzbischöfliche Generalvikariat und der BDKJ Kreisverband Paderborn. "Kinder bekommen an den Hilfepunkten schnell und unkompliziert Hilfe und Schutz", sagt Simone Segin vom Diözesan-Caritasverband. "Das kann Beistand in unterschiedlichster Form sein, ein Pflaster, wenn das Knie aufgeschürft ist, tröstende Worte, ein Telefonanruf zu den Eltern, oder aber die notwendige Hilfe wenn sie belästigt, bedroht oder angegriffen werden." Signalisiert wird dies Kindern und Jugendlichen durch ein Hinweisschild.

Ins Leben gerufen wurde die Aktion durch den Präventionsrat gegen Gewalt, das Stadt- und Kreisjugendamt Paderborn, den Caritasverband Paderborn, die Katholische Hochschule und die Kreispolizeibehörde. Mittlerweile beteiligen sich über 550 Geschäfte, Apotheken, Arztpraxen, Banken, öffentliche Einrichtungen sowie gastronomische Betriebe.

Die gemeinsame Beteiligung an der Aktion "Hilfepunkt für Kids" ist für Caritas, BDKJ und die Jugendpastoral/Jugendarbeit des Generalvikariates gleichzeitig der Beginn einer intensiveren Kooperation beim Thema Kinderrechte. Im nächsten Jahr planen die Kooperationspartner einen gemeinsamen Fachtag zu den Rechten von Kindern und Jugendlichen in der Jugendhilfe und in der Kirche.   

Beim Diözesan-Caritasverband Paderborn setzt sich die Abteilung Kinder- Jugend, Familie und Behindertenhilfe schon seit Jahren für die Rechte von Kindern und Jugendlichen ein. Im vergangenen Jahr beschloss die Delegiertenversammlung, das höchste beschlussfassende Gremium des Verbandes, dass der gesamte Verband die Kinderrechte weiterhin stärken und deren Berücksichtigung vorantreiben möchte. 

Copyright: © caritas  2017